Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte & Edition

Nichts in der Stimme …

„Nichts in der Stimme der Zikade sagt, wie bald sie sterben wird“ –
Mit allen unterhielt ich mich über den Tod

Künstlergespräch Regine Körner – Beatrice Voigt zu interkulturellen Erfahrungen im Rahmen der Plattform „Menschen- und Weltbilder“,
Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte, 2000, 2001, 2002, 2006 und 2012

Fotografien von Menschen und deren Landschaften aus Palermo, Bhutan,
von Wüsten, Inseln und anderen Gegenden

Nichts in der Stimme der Zikade sagt, wie bald sie sterben wird | Regine Körner, Mathematikerin, Fotojournalistin; München

Filmdokumentation
„Stimme der Zikade …“

studiolo 21

Kinder im Hadramaut, Jemen
© Regine Körner

Indien

Orissa, Indien, 2008

Mit allen unterhielt ich mich über den Tod, was man den Bildern natürlich nicht ansieht, ebenso wie man der Zikade nicht anhört, dass sie bald stirbt. Zur Erklärung des Titels, eines Haiku des Dichters Bashô, des mönchischen Wanderers aus Japan. Grenzüberschreitend lebe ich meinen Traum. Den Traum von Freiheit. Immer mit der Kamera, die von vorne schaut und nach hinten den Umriss meiner Seele abtastet. Gleichzeitig. Wandernd zwischen den Dingen und dem Wunsch nach ihnen. Aus Leidenschaft, Neugier und Übermut. Je leichter mein Gepäck, je fremder die Umgebung, je unwägbarer das Abenteuer, um so freier fühle ich mich. Reisen sind immer anders als erwartet. Und wäre es nicht so, müsste ich nicht reisen. Es reizt mich das „Unvorgestellte“. Ich treffe Menschen, von denen ich staunend lerne. Durch sie sehe ich Welten, die sich mir öffnen. Ich bewundere Nomaden, die portugiesischen Seefahrer des 16. Jahrhunderts, die Helden der griechischen Antike, lernte deshalb arabisch, portugiesisch und griechisch. Doch meine Sprache sind die Bilder.

Regine Körner, Mathematikerin, Fotojournalistin, München

Geschützter Bereich
Bitte melden Sie sich an (nachdem Sie sich einmalig registriert haben) um den geschützten Inhalt sehen zu können.
Passwort vergessen?

Anmelden

Sie sind nicht angemeldet.