Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte & Edition

Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte & Edition

Seit mehr als drei Jahrzehnten entwickeln wir sparten- und kulturübergreifende Kunst-, Kultur- und Bildungsprojekte zur Neuorientierung des Menschen in seiner Lebens- und Arbeitswelt. Im Mittelpunkt steht das zukunftsoffene Zusammenwirken von Mensch, Natur und Technik sowie der lebendige Dialog zwischen Kunst, Wissenschaft und Bildung.

Aktivitäten: Ausstellungen, Autorenbeiträge, Dokumentationen, Gestaltfindungsprozesse, Ideenentwicklung, Innovationsprozesse, Hochschulseminare, Jurytätigkeit, Kolloquien, Kongresse, Kommunikationskonzepte, Konversionsprojekte, Konzeptentwicklung, Kreativitätstraining, Künstlergespräche, Moderation, Öffentlichkeitsarbeit, Performances, Publikationen, Seminare, Symposien, Systemisches Gestaltcoaching, Teamentwicklung, Vorträge, Workshops …

aktuell … aktuell …

Vom Werden – Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft

Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung

„Nichts auf der ganzen Welt ist beständig. Alles fließt, und jede Erscheinung wandelt sich im Laufe der Zeit… Was früher war, ist vorbei; es entsteht, was es nicht gab, und jeden Augenblick geschieht etwas Neues.“

Ovid: Metamorphosen XV, 177 verfasst 1-8 n.Chr.

Wir leben in einer Zeit tiefgreifender Transformation: Die Welt befindet sich überall im Umbruch, ist überall im Fluss und von Instabilitäten und Unsicherheiten gekennzeichnet. Zugleich nimmt die Entwicklungsgeschwindigkeit von Veränderungsprozessen exponentiell zu. Parallel zu rasant fortschreitender Entwicklung in Wissenschaft und Technik werden weltanschauliche Konflikte gewaltsam ausgetragen und Leben, Kultur(en) und Umwelt zerstörende Kriege geführt. Die komplexe Multidimensionalität von Problemstellungen bis hin zur hochvirulenten Klimakrise stellt höchste Anforderungen an die transformative Gestaltung einer Wirklichkeit, die postfaktischer und ideologisierender Willkür ausgesetzt ist.

Mehr

Was können wir einer «Welt im Ungleichgewicht» entgegensetzen – oder besser – bieten? Welche Ideen und Konzepte sind geeignet, instabilen Phasen, unwägbaren Einflüssen und turbulenten Strömungen «angemessen zu begegnen? Welche Denk¬ und Verhaltensformen ermöglichen offenen Dialog angesichts kultureller Bedingtheit von Werthaltungen? Und schließlich: was bedeutet eine «Welt im ständigen Wandel» für eine ethische Fundierung menschlichen Handelns?

Die Dokumentation Vom Werden beleuchtet grundlegende Fragestellungen zur Entwicklungsdynamik gewachsener, in steter Entwicklung und Wechselwirkung befindlicher Beziehungsgefüge von Systemen und Gesellschaften. Angesichts heutiger und zukünftiger Herausforderungen baut das sparten- und kulturübergreifende Konzept Brücken zwischen wissenschaftlichen, künstlerischen und pädagogischen Denk-¬ und Lebenswelten und inspiriert zum Weiter- und Neudenken mit dem Ziel, ebenso sinnstiftende wie anwendungsorientierte Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur hervorzubringen.

Weniger

Publikation – Neuerscheinung
Titelbild des Buches © Beatrice Voigt

Vom Werden beleuchtet essentielle Aspekte der Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft und öffnet so den Blick für Grundlagen unserer Existenz. Die Betrachtung elementarer Gegebenheiten der Natur, evolutionärer Vorgänge, dynamischer Prozesse und komplexer Wechselwirkungen von Lebens- und Phänomenwelten ermöglicht Verständnis für weitreichende Systemzusammenhänge von Natur und Kultur, deren Teil wir sind und die wir mitgestalten.

Dieses Beziehungsgefüge bildet den Nährboden, aus dem Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur hervorgehen können. Die Themen des Symposiums und der Exkursionen verbinden sich zu einer integrativen Sicht auf die Innen-, Mit- und Umwelt des Menschen. Schritt um Schritt weiten sich Horizonte und öffnen für neue Denkformen und Handlungsweisen im Umgang mit individuellen und gesellschaftlichen Herausforderungen. In diesem Sinne versteht sich Vom Werden zugleich als Impuls zur Gestaltung einer zukunftsoffenen Innovationskultur.

Die Publikation Vom Werden – Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft – Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung bildet Band 3 der Reihe:
„Visionen einer Kultur der Nachhaltigkeit“.

Das Buch schließt an die Dokumentation des Symposiums
BodenLeben – Erfahrungsweg ins Innere der Erde. Annäherung an eine verborgene Dimension des Lebens im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung (Band 2) an, ebenfalls gemeinsam herausgegeben von Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte München und von der Universität für Bodenkultur Wien.      BodenLeben

Der künstlerisch gestaltete Band Vom Werden dokumentiert und reflektiert das gleichnamige Symposium, das Beatrice Voigt Kunst und Kulturprojekte & Edition München in Partnerschaft mit den Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) und der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) realisierte. Das Buch umfasst 36 Textbeiträge namhafter Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Pädagog*innen mit mehr als 300 Abbildungen und grafischen Darstellungen auf 320 Seiten im Format 21 x 28 cm in Farbe mit Verknüpfungen zu Filmclips, Bildern, Animationen, Collagen, Performances u.a.m.

Erstauflage September 2019 · ISBN 978-3-9816143-6-7

Kurzinfo zur Publikation                              Blick ins Buch                              Resonanzen zum Buch                              Rezensionen zum Buch

Umfassende Informationen zum Symposium Vom Werden finden Sie auf der projekteigenen Website www.vom-werden.de.

Kunst / Kultur / Innovation – Themenbereiche des Hauptmenüs

Kunst – Themen des Hauptmenüpunktes

Kultur – Themen des Hauptmenüpunktes

Innovation – Themen des Hauptmenüpunktes

Aktuelle Projekte

Die Kunst der Innovation

Entdeckung des (Un)Möglichen